NEWS -Corona-2020

-- März bis August --

Archivblick 1998 - Bregenz 

L'AMORE DEI TRE RE

 

 

 

Die Presse feiert Kurt Rydl als "König der Könige":

 

"Der Star ist Kurt Rydl und als Archibaldo ist er für die Handlung das Zentrum"

 

"Kurt Rydl überragt im Farbenreichtum seiner Stimme und in intensivster Rollengestaltung"

 

"In bester Krimimanier die Auftritte des alten Archibaldo Kurt Rydl"

 

"Vor allem aber war Kurt Rydl mit seinem schwarzen Bass und einer fulminanten Bühnenpräsenz ... schlichtweg die Idealbesetzung"

 

"Kurt Rydl bot in der ausladenden Basspartie des Archibaldo eine Weltklasse-Leistung."

 

 

 

 

zum Vergrößern ins Bild klicken!

 

 

 

 

 

L'amore dei tre re

Italo Montemezzi

Bregenzer Festspiele, 1998

 

Archibaldo: Kurt Rydl

 

Fiora: Denia Mazzola-Gavazzeni

Manfredo: Stephan Pyatnychko

Avito: Marcus Haddock

Flaminio: Douglas Nasrawi

Magd Bella Kabanova

Junge Frau: Lolitta Semenina

Junger Mann: Sergei Zaitsev

Alte Frau: Sondra Kelly

Stimme des Knaben: Elena Gridassova

 

Wiener Symphoniker
Kammerchor Moskau
Bregenzer Festspielchor 

 

 Dirigent: Vladimir Fedoseyev

Inszenierung: Philippe Arlaud

 

Gesehen 2944 mal