NEWS 2020

SALZBURGER FESTSPIELE

 

Archiv

1976 - 2013

 
 
 
 

 

 

 

 

 

Abseits der Opernbühne kommt es

 

1980

 

erstmals

zum

PROMINENTEN-FUSSBALL

zu Gunsten

"Künstler helfen Künstlern"

 

Die befreundeten Fußball-Fans Kurt Rydl, Placido Domingo und Maximilian Schell initiieren ein Prominenten-Match bestehend aus einer Künstler- und einer Journalisten-Mannschaft.

 

 

 

 

 

 

Kurt Rydl, Maximilian Schell und Placido Domingo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maximilian Schell

Sepp Meier

Placido Domingo

Helmuth Lohner

Kurt Rydl

 

 

 

 

 

 

 

Sofort trifft die besondere Sportveranstaltung während der Salzburger Festspiele auf reges Publikumsinteresse.

 

 

 

Im Publikum:

Co-Autorin der CHRONIK DER OPER Sibylle Zöchling

mit Christiane Rydl

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurt Rydl am Ball

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurt Rydl hat seine eigene Technik, den Gegner auf Abstand zu halten, ...

 

 

 

 

 

 

 

 

aber die Konkurrenz ist stark

 

 

 

 

 

 

 

Kurt Rydl regt an, den Erlös des Spiels an "Künstler helfen Künstlern" zu spenden.

 

 

 

 

Kurt Rydl profitiert von seinem Fussball-Training aus Jugendtagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Placido Domingo mit Kurt Rydl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Placido Domingo mit seinen Söhnen, Kurt Rydl, Christian Boesch und Maximilian Schell mit Pokal

 

 

 

 

Der Erfolg übertrifft alle Erwartungen und so entwickelt sich aus der Sportsidee eine Benefiz-Institution, die über Jahre Bestand haben wird.

 

Heute, Jahrzehnte später, wäre es undenkbar, Festspiel-Künstlern zu erlauben, durch Sport den abendlichen Bühneneinsatz zu gefährden. Aber in den 1980ern galten noch andere Regeln. Persönlichkeiten entschieden selbst über sich. Und es funktionierte tadellos.

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Auch

 

1981

 

spielt Kurt Rydl

nach dem Erfolg des letzten Jahres

wieder

PROMINENTEN-FUSSBALL

zu Gunsten

"Künstler helfen Künstlern"

 

 

Auf dem Feld kicken u.a.

Christian Boesch

Placido Domingo

Sammy Drechsel

Konrad Leitner

Maximilian Schell

Werner Schneyder

Kurt Rydl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahr

 

1983

 

gilt der Einsatz von Kurt Rydl

und seinen Künstler-Kollegen beim

PROMINENTEN-FUSSBALL

zu Gunsten

"Künstler helfen Künstlern"

längst zur mit Spannung erwarteten Begleitmusik der Salzburger Festspiele

 

 

 

Den Anstoß macht Schauspielerin Marthe Keller

 

 

 

Auf dem Feld kicken u.a.

Placido Domingo

Klaus Maria Brandauer

Francisco Araiza

Werner Hollweg

Konrad Leitner

Eddy Merckx

Karl Terkal

Werner Hollweg

Placido Domingo jr.

Peter Kupfer

Kurt Rydl

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurt Rydl im Einsatz

 

 

 

 

 

 

 

Kurt Rydl kann auf seine Erfahrungen beim Mannschaftsfussball zurückgreifen

 

 

 

 

 

 

 

 

Tenor und Bass überzeugen auch auf dem Rasen

Man sollte eine Fussball-Oper komponieren

Untertitel: Sportliche Leistung in zwei Halbzeiten

 

 

 

 

 

 

 

Kurt Rydl und Placido Domingo nach dem Spiel

im Gasthof Krimpelstätter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Auch

 

1985

 

spielt Kurt Rydl mit seinen Festspielkollegen nicht zuletzt

aufgrund des regen Medieninteresses und großen Publikumserfolgs

wieder

 

PROMINENTEN-FUSSBALL

 

zu Gunsten

"Künstler helfen Künstlern"

 

 

 

Auf dem Feld u.a.:

 

Francisco Araiza

Karlheinz Hackl

Dieter Hildebrandt

Dieter Quester

Bürgermeister Josef Reschen

Kurt Rydl

Werner Schneyder

Karl Schranz

Franz Wittmann

Heinz Zednik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Und

 

1986

 

veredelt

Sir Peter Ustinov

mit seinem Anstoß den

 

PROMINENTEN-FUSSBALL

 

zu Gunsten

"Künstler helfen Künstlern"

 

 

 

 

Auf dem Feld:

 

Christian Boesch

Dieter Hildebrandt

Peter Kupfer

Helmut Lohner

Hupert Neuper

Wolfram Ortner

Bürgermeister Josef Reschen

Kurt Rydl

Karl Schranz

Peter Seisenbacher

Otto Wanz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahr

 

1987

 

ist der

 

PROMINENTEN-FUSSBALL

zu Gunsten

"Künstler helfen Künstlern"

zu einer Institution avanciert.

 

Obwohl der ORF dieses Mal keine Spiel-Bilder

zur Verfügung stellt, lädt er

prominente Vertreter der

Mannschaften ins Studio, um sie als

Jury über das "Tor des Monats" abstimmen zu lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1988 atmet die Welt auf:

Star-Tenor Jose Carreras hatte seinen Krebs besiegt und meldete sich mit einem weltweit übertragenen Konzert in der Wiener Staatsoper fulminant zurück.

 

Kurze Zeit später gründet Carreras seine Leukämie-Foundation, mit der er fortan Geld für die Krebsforschung sammelt.

 

Die Künstler der Salzburger Festspiele waren spontan bereit,

den Kollegen durch ihren Fussball-Einsatz zu unterstützen.

 

So kommt es

 

1989

 

zu einem

 

PROMINENTEN-FUSSBALL

zu Gunsten

"Jose Carreras Leukämie Foundation"

und

"Kinderkrebshilfe"

 

 


Die Spende aus Salzburg wurde zu einer der ersten größeren

Zahlungseingänge der mittlerweile weltweit agierenden Benefiz-Stiftung.

 

 

 

 


 
 
Soweit der Einblick in die
 
"Ära
mit
5 Jahrzehnten
Kurt Rydl
bei den
Salzburger Festspielen"
 
 
 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
Gesehen 4394 mal